Donauschiffahrt Ardagger GmbH Chronik

Firmengeschichte der Donauschiffahrt Ardagger

1986
Die DDSG – Wien hat die Linienschiffahrt auf der Fahrstrecke Linz- Grein eingestellt. Diese Chance wurde sofort erkannt und Herr Max Damböck, der derzeitige Geschäftsführer der Schiffahrt hat alle Hebel in Gang gesetzt um nach zähen und mühsamen Verhandlungen die Schiffahrtskonzession zu bekommen.

1987
Mit dem gemeinsamen Partner Ing. Josef Graser wurde von der DDSG am 27.5.1987 das FGS. MS Maria angekauft und für die Ausflugsschiffahrt umgebaut.

1988
Zum Betrieb einer selbständigen Schiffahrt wurde die Firma Freizeithafen Gesellschaft mbH. & Personenschiffahrt Ardagger KG gegründet und die Geschäftstätigkeit mit 1.3. 1988 aufgenommen. Gründungsmitglieder und Gesellschafter waren die Herren Josef Auinger, Alois Brandstetter und Max Damböck.

Das Schiff MS. Maria wurde am 19.3.1988 von dieser Firma von Herrn Ing. Josef Graser käuflich erworben. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Schiffahrt intensiv betrieben. In das Programm wurden die sogenannten „ Strudengaurundfahrten“ mit einer Fahrdauer von 2 Stunden aufgenommen. An jedem Sonntag und Feiertag wurden am Nachmittag Rundfahrten von 14-16 Uhr und von16.-18 Uhr durchgeführt. Für Reisegruppe wurde das Schiff auch an den Wochentagen für Rundfahrten ein- gesetzt.

1993
Das Geschäftsaufkommen hat sich gut entwickelt und es wurde ein größeres Ausflugsschiff mit einer Beförderungskapazität von 160 Personen angeschafft. Die Schiffswerft Linz erhielt den Bauauftrag für die MS. Donaunixe. Nach einer viermonatigen Bauzeit konnte im Sommer, nach der Schiffstaufe am 4.7.1993, das Schiff in Betrieb gehen.

Mit diesem Schiff wurden auch schon Linienfahrten von Ardagger bis Melk in den Sommermonaten durchgeführt. Als modernstes Schiff auf der Donau wurde die MS. Donaunixe gerne für Rundfahrten von verschiedensten Reisegruppe bzw. von den Reiseveranstaltern und Busunternehmer gebucht. Auch im privaten Bereich wurde das Schiff zunehmend für Hochzeiten, Geburtstagen, Taufen etc. gerne gechartert.

1996
Das Jahr der Neuorientierung wurde eingeleitet. Es ist auch zu einem Wechsel von Gesellschaftern gekommen. Die Schiffahrt wurde vom Firmenverbund „Freizeithafen & Steckerlfisch“ herausgelöst und es wurde die neue Firma Donauschiffahrt Ardagger GmbH. gegründet. An dieser Neuausrichtung war wieder unser alter Haudege Max Damböck federführend beteiligt.

2006
Kapitän Kommerzialrat Fritz Leitner hat im Frühjahr als Alleingesellschafter die Firmenanteile erworben und das Steuer in diesem Unternehmen übernommen.

Als privates Schiffahrtsunternehmen bemühen wir uns die Bedürfnisse unserer Kunden umzusetzen und neue Trends im Tourismus zu berücksichtigen. Voraussetzung ist eine flexible Einstellung bei der Angebotsentwicklung. Unter dem Slogan „ Donauschiffahrt Ardagger - Ihr Partner im Strudengau“ ist es uns auch gelungen diesen wunderschönen Donauabschnitt bekannter zu machen.

Bei unser Angebotsgestaltung wurden auch regionale Großereignisse wie z.B. NÖ.Landesausstellung 2007 „Feuer& Erde“ sowie die Eröffnung des „ Mostbirnhauses in Ardagger“ berücksichtigt. Wir arbeiten auch mit namhaften Gastronomen zusammen, damit unsere Gäste auch die regionalen Spezialitäten kennen lernen.

Neben unseren traditionellen Strudengaurundfahrten gibt es auch Sonderfahrten aller Art wie Sonnenwende in den Nibelungengau und die Wachau.

Je nach Größe der Reisegruppe bieten wir unsere Schiffe auch für die verschiedensten Veranstaltungen wie Firmenfeiern, Betriebsausflüge, Produktpräsentationen, Tanzfahrten, Themenfahrten,  Krampuskränzchen, Weihnachtsfeiern, Silvester u. Neujahrsfeiern etc. gerne an. Das gleiche gilt auch für Feiern aller Art im privaten Bereich wie Hochzeiten, Geburtstage, Familienfeiern, Taufen etc.

Seien Sie stets informiert und folgen Sie uns auf Facebook.
Donauschiffahrt Ardagger GmbH - Logo